Aktuelles: Gemeinde Neckartenzlingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Titel 3
Text 3

Volltextsuche

Apothekennotdienst Mitarbeiter
Aktuelles

Hauptbereich

Neckartenzlingen gibt Startschuss für die Umsetzung eines Wärme- und Energieversorgungskonzeptes im Quartier „Auwiesen“

Artikel vom 30.11.2018

Gemeinsame Pressemitteilung der EnBW und der Gemeinde Neckartenzlingen

Neckartenzlingen. Vor Kurzem unterzeichneten Bürgermeisterin Melanie Braun und Daniel Klöpf, Projektentwickler Contracting der EnBW Sales & Solutions GmbH,  einer 100%-Tochter der EnBW Energie Baden-Württemberg AG  den Vertrag für ein effizientes, umweltverträgliches und wirtschaftliches Wärme- und Energieversorgungskonzept für das Quartier „Auwiesen“ in Neckartenzlingen. Damit steht nun eines der dringlichsten Gemeindeentwicklungsprojekte der Kommune vor der Umsetzung. „Wir als Kommune haben hier auch eine Vorbildfunktion. Die energetische Gebäudesanierung ist eine der wichtigsten Energieeinsparmaßnahmen und trägt damit maßgeblich zur Energiewende bei“, betont Bürgermeisterin Braun.

 

Die Gemeinde hatte sich entschieden ein komplettes Energieliefer-Contracting auszuschreiben, da diese Lösung für den Weiterbetrieb der insgesamt sieben kommunalen Liegenschaften am günstigsten war. „Damit so ein Vorhaben gelingen kann, waren umfangreiche Vorbereitungen notwendig,“ erklärt Melanie Braun. „Bestandsaufnahme, Ausschreibung und Angebotsprüfung hat uns fast zwei Jahre beschäftigt, nun geben wir die weitere Arbeit in die Hände unseres Contracting-Partners.“  Herzstück des neuen Versorgungskonzepts sind zwei mit Erdgas betriebene Blockheizkraftwerke (BHKW), die die betreffenden Liegenschaften zukünftig mit Fernwärme versorgen. Vertragslaufzeit sind zehn Jahre mit der Option zweimal fünf Jahre zu verlängern. Das neue Wärme- und Energieversorgungssystem ist nicht nur deutlich effizienter, es bietet über ein Energiedatenmonitoring auch die Möglichkeit der systematischen und transparenten Auswertung aller Betriebsdaten für jede einzelne Einrichtung. So behält die Gemeinde den Überblick und kann genau kontrollieren, welche Einsparungen tatsächlich erzielt werden.

 

Daniel Klöpf erläutert: „Wir werden Neckartenzlingen während der gesamten Vertragslaufzeit begleiten und dafür sorgen, dass im Quartier „Auwiesen“ eine wirtschaftliche Strom- und Fernwärmeversorgung entsteht. Die von der Kommune in Vorbereitung befindlichen Neubauten und Sanierungen in diesem Gebiet werden wir selbstverständlich mit in die zukünftige Quartierslösung einbeziehen. Auch die Erweiterung der Wärmeversorgung auf Drittabnehmer werden wir nach Vertragsschluss zielgerichtet vorantreiben und so die Wirtschaftlichkeit des Gesamtprojektes weiter optimieren.“

 

Die ersten Ausführungen der über 150 Einzelmaßnahmen starten noch in diesem Jahr. Mit der Demontage der alten Heizungssysteme wartet die EnBW jedoch bis zum Frühjahr 2019, so dass im Winter niemand frieren muss. Anfang nächsten Jahres beginnen dann auch die Tiefbauarbeiten für den Aufbau des knapp ein Kilometer langen Fernwärmenetzes. „Wir werden alles daransetzten, damit die Wärmelieferung im September 2019 pünktlich starten kann“, versichert Daniel Klöpf. Nach der Umsetzung des neuen Contractingkonzepts hat die Gemeinde Neckartenzlingen für das Quartier „Auwiesen“ nicht nur ein effizientes und modernes Strom- und Wärmeerzeugungssystem, sondern auch den CO2–Ausstoss pro Jahr um 450 Tonnen reduziert.